Zeit ist Dein kostbarstes Gut

Denn am Ende deines Lebens, geht es nur um die folgenden Fragen:

  • War ich glücklich?
  • War ich erfüllt?
  • War ich erfolgreich?
  • Habe ich ein sinnvolles Leben geführt?

 

Sich diesen Fragen zu stellen, kann die Qualität Deines Lebens deutlich erhöhen. Obwohl wir alle in unserem tiefsten Inneren um den Wert unserer (Lebens)zeit wissen, gehen wir oftmals nahezu verschwenderisch mit ihr um. Wir sitzen in einem gut bezahlten, sicheren Job unsere (Lebens)zeit ab und nehmen billigend in Kauf eines Tages einen Bore Out zu erleiden. Oder wir machen das genaue Gegenteil: Wir strengen uns an, um es allen Recht zu machen und verbrennen uns selbst im Burn Out.

Wie kann es passieren, dass wir so sehr den Kontakt zu unserem inneren Navigationssystem verlieren, dass wir nur noch lahm und gelangweilt im Kreis fahren? Die Antwort ist einfach: Wir "chillaxen" lieber in unserer Komfortzone und träumen im "Wenn ... dann ... Modus". Das ist ungefährlich und entzieht uns der Eigenverantwortung. Denn: "Wenn ich den perfekten Partner, die perfekten Kinder und den perfekten Körper habe, dann ... kann ich endlich glücklich sein. Oder kommt dann vielleicht das nächste wenn?"

Glück und Erfüllung zu finden ist nur möglich, wenn Du an der richtigen Stelle suchst und diesen Ort kannst Du nur finden, wenn Du Deinem (übrigens in jeden Menschen) eingebauten Navigationssystem folgst. Dieses Navigationssystem hat einen einfachen Namen, es heißt: Gefühle. Als Kinder folgen wir ihm ganz selbstverständlich und genießen die Zeiten im flow, von denen es in diesem Alter mehr als genug gibt. Doch im Laufe unseres Erwachsenwerdens, nehmen diese Glückszustände immer mehr ab und bei manch einem Menschen verschwinden sie im Laufe des Lebens ganz. Stellen wir jedoch unser Navi wieder an und folgen unseren Gefühlen, wird das Leben wieder aufregend und es kann sich so anfühlen wie eine Achterbahnfahrt mit Brause im Mund. Und genauso ist es auch manchmal: Du weißt nie, was nach der nächsten Kurve kommt. Und in diesem flow Zustand, diesem als beglückend erlebten Gefühl, hast Du Dich geradewegs in die Gegenwart hinein gesteuert. Die Zeitzone in der das Leben geschieht, denn wie sagt es sich so schön? Das Morgen tritt nie ein, es ist immer erst morgen.

Im Augenblick zu leben ist wie ein Tanz auf einem Seil, wir fallen früher oder später immer wieder hinunter.

Hier habe ich drei Übungen, mit denen Du Deinen Geist immer wieder in die Gegenwart bringen kannst:

  • Bei der ersten Übung handelt es sich (wie sollte es auch anders sein), um eine Übung die ich "dog flow" nennen möchte. Es ist eine Achtsamkeitsübung, die hervorragend dafür geeignet ist, dass du sie gemeinsam mit Deinem Hund durchführst. Wenn du Deinen Hund ausführst, kannst Du folgendes beobachten: Dein Hund achtet auf alles, auf jeden Busch, jede Blume und jedes Blatt. Du kannst mit Deinem Hund jeden Tag dieselbe Strecke gehen, Dein Hund findet immer etwas Neues, Spannendes. Warum? Weil Dein Hund jedes mal neue Erfahrungen und neue Eindrücke sammelt, er ist mit all seinen Sinnen in genau diesem Augenblick. Wir Menschen laufen oft auf "Autopilot" und je bekannter die Situation, desto mehr schlummern wir vor uns hin. Praktiziere den "dog flow", lasse Deinen Hund Dein Lehrer sein und  schenke dem was Du gerade tust Deine gesamte Aufmerksamkeit. Übe es, Deine Konzentration aufrecht zu halten, damit Du nicht vorzeitig vom Seil fällst und verlängere immer mehr Deine Konzentrationsspanne. Betrachte auf Eurem Spaziergang einzelne Bäume, benutze dabei Deine Sinnesorgane und fühle und rieche den Baum. Höre die Vögel und achte auf die Geräusche des Waldes. Atme bewusst tief ein und aus und verbinde Dich mit der Umgebung. Wälder und Gärten haben heilende Schwingungen und erneuern Deine Energie.
  • Nimm dir also für alles was Du tust, so viel Zeit wie du brauchst. Weigere Dich durch das Leben zu hetzen. Wenn Deine innere Überzeugung lautet: "Ich habe einfach immer zu wenig Zeit!" Dann hast Du immer zu wenig Zeit, denn Dir geschieht immer nach deinem Glauben. Du rennst um den Bus noch zu erreichen, Du rennst um den Aufzug zu erwischen, Du isst während zwei Telefonaten und sobald sich eine Möglichkeit ergibt, zückst Du Dein Handy. Was immer Du tust, sage Dir: "Während ich dieses Brot schmiere (diese e mail schreibe, meine Zähne putze), ist meine volle Aufmerksamkeit bei dem, was ich gerade tue und es dauert so lange wie es nun einmal dauert. Ich lasse mich nicht hetzen."
  • Bestätige Dich mit einer Affirmation und sage Dir: "Ich habe reichlich Zeit!" Diese ständig wiederholte Affirmation wird mit der Zeit Teil Deines Unterbewusstseins. Wenn Du Dich unter Druck fühlst, erinnere Dich: Du hast ausreichend Zeit und je länger Du Dich auf dem Seil halten kannst, desto besser wird Dein Leben. Versprochen.